Einsatz – Sturmschäden „Xynthia“

Die Löschgruppe Rebbeke wurde am Abend des 28.02.2010 im Rahmen der Beseitigung der Schäden, welche durch das Orkantief „Xynthia“ hervorgerufen wurden, zu einem umgestürzten Baum alarmiert, der die Westenholzer Straße blockierte.

Der Baum wurde mittels Kettensäge zerkleinert, die Straße geräumt und anschließend wieder für den Verkehr freigegeben. Er war an derselben Stelle umgeknickt, wo knapp drei Wochen zuvor ein LKW aus dem Straßengraben gehoben werden musste.

Insgesamt musste die Freiwillige Feuerwehr Lippstadt in der Zeit von ca. 17:00 Uhr bis 22:00 zu 17 Sturmeinsätzen ausrücken.

Bernd Knäuper besteht F2-Lehrgang

Unser Kamerad und stellv. Löschgruppenführer Bernd Knäuper hat erfolgreich den Truppführerlehrgang (F2-Lehrgang) in Ahlen-Brockhausen bestanden.

Die Prüfung, welche den 4 Wochenenden umfassenden Lehrgang abschließt, bestand er mit Bravour. Aufgrund seiner Leistungen wird er in absehbarer Zeit von der Wehrführung zum Unterbrandmeister (UBM) befördert.

Verstärkung der Altersabteilung

Unser Kamerad Alfons Kerkemeier wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung für seine Arbeit und seinen Einsatz als langjähriges aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Lippstadt geehrt und verstärkt nun die Alters- und Ehrenabteilung der Feuerwehr Rebbeke.

Alfons ist seit 1976 Mitglied der Löschgruppe Rebbeke und wurde 1990 zum Unterbrandmeister befördert.

Einsatz – Unterstützung Sattelzug

Die Löschgruppe Rebbeke wurde in der Nacht zum 02.02.2010 zu einem Einsatz in die Westenholzer Straße nach Mettinghausen gerufen. Aus bisher nicht ermittelter Ursache drohte ein voll beladener Sattelzug in den Straßengraben zu rutschen.

Die Löschgruppe Rebbeke (LF 8/6, SW 1000) unterstützte zusammen mit der Wachbereitschaft aus Lippstadt (LF 16/12, DLK 23/12) ein Abschleppunternehmen, welches zur Bergung des Sattelzuges bestellt worden war. Über den Korb der Drehleiter wurden Äste und Zweige entfernt, um einem Kran genügend Platz zu verschaffen. Außerdem wurde über die Scheinwerfer des Schlauchwagens die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet. Die Polizei unterstützte durch Absperrmaßnahmen.