Einsatz – Hochwasser

Am 14.11.2010 um 00:31 Uhr wurde die Löschgruppe Rebbeke zur Ablösung der Löschgruppe Eickelborn alarmiert, die bereits seit mehreren Stunden in Overhagen am Glaseweg tätig waren. Dort wurde von der Feuerwehr über zwei Tage lang ein Nebenbachlauf, der durch ein Wohngebiet geht von der Feuerwehr kontrolliert.

Das Wasser aus dem Nebenbachlauf wurde ständig abgepumpt, da es sonst in die Kellerräume geflossen wäre. Hilfreich war hier die Hochwasserschutzwand, die sich neuerdings direkt in der Straße befindet und die extra neu errichtete Hochwasserschutzmauer. Die Maßnahmen der Feuerwehr wurden von der Firma Lippstädter Transportbeton (LTB) unterstützt, in dem so genannten Big Backs (große Taschen) mit Sand gefüllt worden waren. 60 von den 1 m langen, 1 m breiten und 1,20 m hohen Taschen (künstlicher Wall) wurden gefüllt und verstärken das Ufer im Bereich des Glaseweges.

Gegen 08:00 Uhr wurde die Löschgruppe Rebbeke von der Löschgruppe Lipperode abgelöst.

Insgesamt 50 Einsätze mussten von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Lippstadt, die mit allen Löschgruppen und Löschzügen und mit 215 Einsatzkräfte schichtweise im Einsatz waren, absolviert werden.