Einsatz – Schwerer VU Stirper Straße

Unter dem Einsatzstichwort „VU Stirper Straße, MANV II“ wurde die Löschgruppe Rebbeke am 18. August um 05:28 zusammen mit zahlreichen weiteren Einsatzkräften aus Lippstadt, Erwitte und dem ganzen Kreis Soest zur Striper Straße gerufen.

Eine 20-jährige Lippstädterin wollte offensichtlich die Hauptstraße (Landstraße 748) in Richtung Weckinghauser Weg überqueren. Dabei fuhr sie nach Zeugenaussagen ohne anzuhalten in den Kreuzungsbereich ein und prallte mit dem VW-Polo eines 38-jährigen Lippstädters zusammen. Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls total beschädigt und südöstlich der Kreuzung in den Graben geschleudert.

Der Lupo blieb dort auf dem Dach liegen, die Fahrerin wurde im Wagen eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Die junge Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Lünen geflogen, wo sie dann verstarb. In dem Polo saßen außer dem Fahrer noch eine 28-jährige Frau und drei Männer im Alter von 24, 31 und 33 Jahren aus Lippstadt, Geseke und Zeitz. Sie wurden durch die Notärzte versorgt und dann in die Krankenhäuser in Lippstadt und Soest eingeliefert.

Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 25.000,- Euro. Die Landstraße wurde bis gegen 09.30 Uhr für die Versorgung der Unfallopfer und zur Unfallaufnahme komplett gesperrt, der Verkehr wurde großräumig umgeleitet.

Quelle: Pressestelle der Kreispolizeibehörde Soest