Sicherheitstipps für die Silvesternacht

Jedes Jahr werden die Feuerwehren in der Silvesternacht zu schweren Unfällen und Bränden gerufen, welche durch den unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern wie Böllern oder Raketen verursacht werden.
Schwere Verbrennungen und Verletzungen von Händen und Gesicht, Verletzungen der Augen, dauerhafte Hörschäden durch Trommelfellverletzungen und manchmal sogar Abriss von Gliedmaßen sind die Folgen, die oftmals lebenslange Beschwerden für die Betroffenen nach sich ziehen. Kinder sind dabei besonders gefährdet!
Damit die alljährliche Silvesternacht nicht zu dauerhaften Schäden führt, gibt die Feuerwehr Lippstadt Tipps für einen sicheren Umfang mit Feuerwerkskörpern:

  • Verwenden Sie nur durch die Bundesanstalt für Materialprüfung zugelassene Feuerwerkskörper (BAM-Kennzeichnung).
  • Feuerwerk der Klasse II darf nicht an Kinder und Jugendliche abgegeben und von diesen verwendet werden.
  • Zünden Sie keine Feuerwerkskörper in der Nähe von Person und halten Sie einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu diesen.
  • Hantieren Sie nicht mit selbst gebastelten oder illegal importierten Feuerwerkskörpern, denn diese haben oftmals eine um ein vielfaches höhere Sprengkraft und sind unberechenbar.
  • Verwenden Sie Böller und Raketen nur im Freien und halten Sie einen ausreichenden Sicherheitsabstand von Gebäuden und leicht brennbaren Materialien.
  • Zünden Sie Böller niemals in der Hand an, sondern legen Sie den Böller auf den Boden, zünden Sie ihn mit ausgestreckter Hand an und entfernen Sie sich unmittelbar nach der Zündung.
  • Lassen Sie Raketen niemals aus der Hand starten und zielen Sie mit diesen nicht auf Menschen, Tiere oder Gebäude. Raketen sollten grundsätzlich nur senkrecht abgeschossen werden, z.B. aus einer Flasche, welche in einer Getränkekiste steht. Hierdurch sorgen Sie für einen sicheren Stand und einen sicheren Abschuss der Rakete.
  • Zünden Sie Blindgänger nicht ein zweites Mal an, sondern übergießen Sie diese nach dem Abkühlen mit Wasser.
  • Beachten Sie bei allen Feuerwerkskörpern die Herstellerangaben.

In der Silvesternacht kommt es leider immer wieder zu großen Schäden durch Brände. Sie können dieser Gefahr allerdings mit geringem Aufwand vorbeugen, wenn Sie nachfolgende Tipps beachten:

  • Verschließen Sie vor der Silvesternacht sämtliche Wohnungsfenster, Keller- fenster, insbesondere Dachfenster und Dachluken.
  • Stellen Sie Müllbehälter möglichst so auf, dass diese für Dritte unzugänglich sind.
  • Lagern Sie keine brennbaren Materialien auf ihrem Balkon.
  • Halten Sie Feuerwehrzufahrten zu ihrem Gebäude ständig frei.

Sollte es dennoch zu einem Unfall oder Brand kommen, rät die Feuerwehr, Ruhe zu bewahren und über den Notruf 112 Hilfe anzufordern. Brandwunden sollten mit Wasser gekühlt und Wunden steril abgedeckt werden.

Ihre Feuerwehr Lippstadt, Abteilung Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz 
Sollten Sie uns trotzdem brauchen, sind wir rund um die Uhr für Sie da!
…auch an Silvester! Feuerwehr Notruf 112!

Quelle: Feuerwehr Lippstadt