Einsatz – Unwettereinsätze

230 Einsätze ist die Bilanz der Feuerwehr Lippstadt in dem Zeitraum Freitagabend 19.45 Uhr bis in die Nacht um 03.00 Uhr. Am Freitagabend um 20.34 Uhr ist die Gesamtwehr von Lippstadt (Wehralarm) alarmiert worden, das heißt alle Löschgruppen und Löschzüge von Lohe bis Rebbeke sind alarmiert worden.
Da die eigenen Feuerwehrkräfte nicht ausreichten, wurde um 22.00 Uhr ein Löschzug von der Feuerwehr Geseke und ein Löschzug von der Feuerwehr Anröchte, sowie das THW aus Lippstadt angefordert. Die Wehrleute waren bis 03.00 Uhr im Einsatz. Verstärkt galt es Wasser aus Keller zu pumpen.
Teilweise sind auch Straße von den Wassermassen überflutet worden. Die Flurstraße in Benninghausen musste für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Des Weiteren wurde die Hochwasserschutzwand am Glaseweg eingebaut. Dadurch bedingt musste der Glaseweg in Overhagen auch für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.
Einsatzschwerpunkte waren der Lippstädter Süden, Overhagen, Benninghausen und Eickelborn.
Insgesamt befanden sich in Lippstadt 300 Einsätzkräfte im Einsatz.

Die Löschgruppe Rebbeke war vor allem im Lippstädter Süden im Einsatz.

Text: Feuerwehr Lippstadt